Fachhochschule Brandenburg

Die Fachhochschule Brandenburg ist eine junge Hochschule mit interdisziplinärer anwendungsorientierter Lehre und Forschung, mit einer hohen regionalen und überregionalen Reputation.

Das Institut für Safety und Security (ISS) hat zum Ziel, die an der FH Brandenburg existierenden Kompetenzen und Potenziale auf dem Gebiet der Sicherheitsforschung fachbereichsübergreifend zusammenzufassen. Es dient der Kooperation unterschiedlichster Akteure auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung im Safety- und Security-Bereich. In Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Wirtschaftsunternehmen werden Forschungsprojekte durchgeführt.
 
Im Rahmen des Projektes TankNotStrom liefert die FH Brandenburg theoretisch-wissenschaftliche und methodische Grundlagen für die Untersuchung der empirischen Daten und der Analyse gesamtgesellschaftlicher und wirtschaftlicher Zusammenhänge. Das ISS sorgt im Zusammenhang der Sicherheitsanalysen für die Umsetzung von im Kontext des gesamten Vorhabens zu berücksichtigenden Datenschutz-Rahmenbedingungen.
Der Schwerpunkt liegt jedoch auf Untersuchungen zu Anforderungen und Besonderheiten des Flächenlandes Brandenburg. Dies ist von hoher praktischer Relevanz, da die Erkenntnisse aus Untersuchungen des Ballungsraumes Berlin nicht eins zu eins auf andere Bereiche übertragen werden können.

Fachhochschule Brandenburg
Prof. Dr. Friedrich-L. Holl
Telefon: +49 3381 355229
E-Mail: holl@fh-brandenburg.de
www.fh-brandenburg.de